BARF = Biologisch-Artgerechte-Roh-Fütterung

26.10.2019 12:16

B A R F

was bedeutet das eingentlich?

BARF = Biologisch-Artgerechte-Roh-Fütterung

Bei denen im Shop angebotenen Fleischfuttersorten handelt es sich um Produkte, die eine Vielzahl frischer Zutaten beinhalten, die Sie dem Tier als Komplettmahlzeit vorsetzen können.

Durch die Zusammensetzung der Zutaten ist für Sie sichergestellt, daß Ihr Liebling später keine Mangelerscheinungen, die durch falsche Fütterung verursacht, entstehen. Das bedeutet, daß Sie ein von Fütterungsexperten zusammengestelltes Produkt erhalten, bestehend aus:

  • bester Fleischqualität
  • frischen Früchten u. Gemüsesorten
  • teilweise mit braunem Reis
  • reich an Ölen u. Fetten

Sie geben Ihrem Liebling die aufgetauten komlett ausgewogenen Nuggets einfach aus der Verkaufstüte in den Napf, fertig.

Sie werden sehen, wie sich Ihr Tier auf diese Mahlzeit regelrecht stürzt u. voller Genuß verschlingt.

Welchen Nutzen hat denn das Tier durch diese Rohfütterung?

Durch das Rohfutter bleibt die molekulare Struktur der Rohstoffe erhalten, die bei veränderter Rohware u. Erhitzung verloren geht.

Natürliches Futter stärkt das Immunsystem u. verhindert Entzündungen u. Hormonstörungen.

Durch die natürlichen Zutaten werden keine Geschmacksverstärker benötigt, da diese in Lebensmittelqualität verarbeitet werden.

Dadurch, daß keine stärkehaltigen Kohlenhydrate verwendet werden, können diese auch nicht vom Körper in Zucker umgewandelt werden, wodurch die Gefahr für Allergien u. Unverträglichkeiten minimiert wird.

Die Analdrüsen werden durch den festen Stuhlgang komplett u. auf natürliche Weise geleert.

Worauf achten Fachleute?

Tierärzte, Ernährungsexperten u. Züchter achten sehr genau auf die Ernährung u. welchen Einfluß diese auf Gesundheit u. Wohlbefinden des Tieres hat.

Die Zusammensetzung muß ernährungsphysiologisch ausgewogen sein, damit die Tiere all das erhalten, was für ein glückliches Tierleben wichtig ist.

Was sagt ein Tiermediziner zur Rohfütterung?

Wir zitieren auszugsweise aus der Broschüre von “naturesmenu” Fibel, wo der Tiermediziner Herr Nick Thompson, der über 21 Jahre auf diesem Gebiet tätig ist, seine Erfahrung widergibt:

“Ich habe meine eigenen Forschungen über Katzen- und Hundefutter angestellt und mich hier selber weitergebildet, was die Ernährung und Biologie angeht. Ich mache mich nun seit 15 Jahren für die Rohfütterung von Haustieren stark. Ich benutze sie für alle Arten von Hauterkrankungen: Atopie, Pollen- und Hausstaubmilbenallergie, Juckreiz, schuppiges oder fettiges Fell. Ich habe Hunde gesehen, die in ihrem Leben noch keinen festen Stuhl hatten, was sich innerhalb 2 Tagen geändert hat, nachdem sie auf Rohfütterung umgestellt wurden. Hunde mit Verstopfung, Analdrüsenploblemen, Durchfall, Reizdarmsyndrom, wählerische Esser, Fettleibigkeit, Hunde die das Gewicht nicht halten konnten - das alles habe ich mit der Rohfütterung erfolgreich behandeln können. Neuerdings stellte sich mehr u. mehr heraus, daß Hunde mit Aggressionen, Ängsten u. Hyperaktivität sich stark bessern, wenn sie Rohfutter bekommen. Sie werden ruhiger und genießen das erste Mal in ihrem Leben ihr Futter.

Alles in allem bin ich der Meinung, daß Ernährung kein schwieriges Thema ist, sondern eine ausgewogene Rohernährung, zusammengestellt von geschulten Fachleuten, für das Glück und Wohlempfinden des Tieres das Beste ist.”

Ihr WTM-Team


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.